KinderKino


Der besondere Film für wenig Geld. 1x im Monat beteiligt sich auch das Kino Spreehöfe beim KinderKino. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Kinderkinobüro des JugendKulturService.

Bitte beachten Sie, dass die Vorstellungen nur nach Voranmeldung stattfinden können. Nutzen Sie bitte hierfür das Kontaktformular, senden Sie uns eine Email oder kontaktieren Sie uns telefonisch. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Mittwoch, 31. Januar 10:00 Uhr

Plakat Ooops! Die Arche ist weg...
Ooops! Die Arche ist weg...
FSK 0 empfohlen ab 6 Jahre 87 Minuten

Rette sich wer kann

Die Sintflut kommt! Die einzige Hoffnung ist eine große Arche – doch nicht jedes Tier darf an Bord. Als die Nestrier Finny und sein Vater Dave das rettende Schiff betreten wollen, werden sie abgewiesen. Die bunt-bepelzten Tiere mit dem langen Rüssel stehen nicht auf der Passagierliste. Nestrier sind tollpatschige Vegetarier, bauen sich gerne gemütliche Nester und wenn sie Angst haben, versprühen sie stinkendes blaues Gas. Aber sollen sie deswegen zurückbleiben?

Blinde Passagiere

Ooops! Die Arche ist weg ... Entschlossen, sich und seinen Sohn zu retten, verkleidet sich Dave als furchteinflößender Grymp und schlüpft mit Finny bei der abweisenden Kate und ihrer Tochter Leah auf der Arche unter. Grympkatzen sind geborene Jäger und ausgesprochen ungesellig. Doch bevor die blinden Passagiere auffliegen, legt die Arche ab und die Reise beginnt. Leider ohne Leah und Finny. Die sind beim Herumtollen versehentlich von der Arche gehüpft und verpassen die Abfahrt.

Zusammen geht es leichter

Ooops! Die Arche ist weg ... Arche weg – Eltern weg – Sintflut da! Plötzlich hat die unnahbare Einzelgängerin Leah einen unbeholfenen und extrem anhänglichen Finny an der Seite, der anscheinend zu nichts zu gebrauchen ist. Notgedrungen begeben sich die beiden nun als Weggefährten wider Willen auf eine verrückte Reise zum höchsten Gipfel der untergehenden Welt. Unterwegs gesellen sich noch weitere Tiere dazu, die ebenfalls keinen Platz auf der Arche gefunden haben. Bald wird klar, dass die Gruppe nur gemeinsam als Team dieses spannende Abenteuer bestehen kann. Währenddessen versuchen die besorgten Eltern mit allen Tricks, die Arche zu wenden und ihre Kinder zu retten. Natürlich geht alles gut aus und am Ende wird klar, warum Noah einige Tiere sich selbst überlassen hat …

Mittwoch, 21. Februar 10:00 Uhr

Plakat Die Reise der Pinguine 2
Die Reise der Pinguine 2
FSK 0 85 Minuten

Die Reise der Pinguine 2 (OT: L'empereur) beginnt am Südpol von neuem; als sich ein junger Kaiserpinguin zum ersten Mal in seinem Leben auf zum offenen Meer macht. Niemand hat ihm und seinen Artgenossen gezeigt, wie man schwimmt, wie man taucht, wie man fischt. Doch bei seiner allerersten Entdeckungsreise ins Meer ist der junge Pinguin vom ersten Moment an in seinem Element. Allerdings bis es dazu kommen konnte, mussten es der Pinguin und seine Eltern mit all den Gefahren und Herausforderungen aufnehmen, die dieser lebensfeindliche Teil unseres Planten bereithalten. Und dann ist es so weit: Wie von einer magischen Stimme angezogen, marschiert die ganze Pinguinkolonie eines Tages vom Brutplatz in Richtung Eismeer los, um dort den ewigen Lebenszyklus ihrer Art fortzusetzen – und unser kleiner Pinguin ist mittendrin ...

Ein Wiedersehen mit der Antarktis: Zwölf Jahre, nachdem Regisseur Luc Jacquet mit seinem Dokumentarfilm „Die Reise der Pinguine“ den Oscar® gewann, kehrt er in die Heimat der Kaiserpinguine zurück. „Die Reise der Pinguine“ gehört mit über 25 Millionen Zuschauern weiterhin zu den weltweit erfolgreichsten Naturdokumentationen. Auch in Deutschland erzielt der Film mit 1,4 Millionen Zuschauern für eine Doku einen bis dahin ungeahnten Erfolg. Die Faszination für die einzigartigen Bewohner der Antarktis hat Jacquet nie losgelassen, und so organisierte er erneut eine Expedition ins ewige Eis, die sich im Herbst 2015 auf den Weg machte, über Monate hinweg unter extremsten Bedingungen das Leben in diesem einzigartigen Ökosystem zu filmen, das wie kaum ein anderes unmittelbar vom Klimawandel bedroht wird. Jacquet und sein Team drehten größtenteils in 4K-Ultra-HD-Auflösung und setzten dabei auch Drohnen und Tauchboote, die mit Kameras ausgestattet waren, ein. So entstanden sensationelle, noch nie dagewesene Bilder.

Vorschau


  • 31.1. - Ooops! Die Arche ist weg ...

Preise


Karte: 3,00 €
Gruppen ab 4 Personen: 2,50 € pro Person
Begleiter frei

Bei 3D-Vorstellungen kostet jede Karte 5,00€.

Kontaktformular